Sponsoren

  • ASS

Kontakt

Olympiastützpunkt 
Rhein-Ruhr e.V.

Wittekindstr. 62
45131 Essen
Tel.:  (0201) 43 55 00
Fax:  (0201) 44 29 82
www.olympiastuetzpunkt.de

E-Mail senden

Anfahrtsskizze zum OSP Rhein-Ruhr

OSP Rhein-Ruhr

Der Olympiastützpunkt Rhein-Ruhr zählt zu den Stützpunkten, in denen alle wissenschaftlichen und trainingsbegleitenden Bereiche für die Beratung und Betreuung von Spitzenathleten und vielversprechenden Talenten sowie deren Trainern konzentriert an einem Standort angeboten werden können.

Die OSP-Zentrale befindet sich in räumlicher Nähe zum Alfried-Krupp-Krankenhaus, wodurch eine enge Kooperation, ein interdisziplinärer Erfahrungsaustausch aller Bereiche der Trainingssteuerung und demzufolge eine effektive und hochqualifizierte Betreuung der Spitzenathleten gewährleistet wird.

Das OSP Rhein-Ruhr Team

Am Olympiastützpunkt Rhein-Ruhr kümmert sich ein engagiertes, qualifiziertes und kompetentes Team um alle anfallenden Servicedienstleistungen rund um den Leistungssport.

Leitung und Verwaltung

Leiter der Institution
Dr. Dietmar Alf
Tel.: (0201) 43 55 016

dr.alf(at)olympiastuetzpunkt.de

Verwaltung
Ute Freise
Tel.: (0201) 43 55 00
freise(at)olympiastuetzpunkt.de

Verwaltung
Barbara Schwiening
Tel.: (0201) 43 55 012
info(at)olympiastuetzpunkt.de 

 

Medizinische Leitung

Medizinische Leitung

Medizinische Leitung
Dr. Dietmar Alf
Tel.: (0201) 47 10 10
Tel.: (02151) 80 570
dr.alf(at)olympiastuetzpunkt.de

 

Trainingswissenschaften

Physiologische Leistungsdiagnostik
Dr. Sportwiss. Sven Pieper
Tel.: 0201 - 43550-15
pieper(at)olympiastuetzpunkt.de

Biomechanische Leistungsdiagnostik
Dipl. Sportwiss. Christian Ifland
Tel.: 0201 - 43550-12
ifland(at)olympiastuetzpunkt.de

Videogestützte Leistungsdiagnostik
Dipl. Sportl. Volker Groß
Tel.: 0201 - 43550-10
gross(at)olympiastuetzpunkt.de

 

 

Laufbahnberatung / Duale Karriereplanung

Laufbahnberatung / Duale Karriereplanung

Laufbahnberatung / Duale Karriereplanung
Dipl. Sportl. Katrin Sattler

Tel.: 0201 - 43550-11
sattler(at)olympiastuetzpunkt.de

Sportpsychologie

Sportpsychologie

Sportpsychologie
Dr. rer. nat. Ulrich Kuhl
Tel.: (0201) 1 02-25 60

u.kuhl(at)kkp-managementberatung.de 

Physiotherapie

Physiotherapie

Kontakt folgt

Ernährungsberatung

Ernährungsberatung

Ernährungsberatung
Dipl.-oecotroph. Ursula Girreßer
Tel.: (0201) 43 95 29 911
u.girresser(at)esg-ernaehrung.de

 

Leistungen und Betreuung

Der Olympiastützpunkt Rhein-Ruhr ist eine Serviceeinrichtung für Spitzensportler(innen) aus dem Rhein-Ruhr-Gebiet. Die zentrale Aufgabe des Servicepersonals des Olympiastützpunktes liegt darin, für die Nachwuchs- und Spitzensportler(innen) sowie deren Trainer(innen) die für das Training in den Leistungszentren der Rhein-Ruhr-Region anfallenden Serviceleistungen
sicherzustellen sowie eine standort- und sportbezogene Koordination/Steuerung der Leistungssportentwicklung in den Schwerpunktsportarten sicherzustellen.

Die Mitarbeiter(innen) des Olympiastützpunktes decken daher folgende Aufgaben ab: 

Geschichte

Entstehung und Aufgaben der Olympiastützpunkte

Der Bundesausschuss Leistungssport des Deutschen Sportbundes hatte nach den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles im Rahmen von umfassenden Analysen der olympischen Wettkampfereignisse festgestellt, dass die Zahl der Endkampfplatzierungen der Teilnehmer(innen) der ehemaligen Bundesrepublik zufriedenstellend war, jedoch nicht die Zahl der errungenen Medaillen. Darüber hinaus fiel im Olympiajahr 1984 eine Reihe von hoffnungsträchtigen Athlet(inn)en aufgrund von Verletzungen aus oder konnten nach Erkrankungen oder Verletzungen im Vorfeld der Spiele ihr Leistungsspektrum nicht erreichen. In den für den Spitzensport zuständigen Gremien bestand die einhellige Auffassung, dass der Grund für diese verletzungsbedingten oder durch Krankheit verursachten Ausfälle auf eine nicht optimale Konzeption der trainingsbegleitenden Maßnahmen des bundesdeutschen Hochleistungssports zurück zu führen sei. Zur Realisierung einer umfassenden und daraus resultierenden finanziell aufwendigen Trainingsbegleitung aller olympischen Sportarten war die Festlegung von sogenannten Olympiastützpunkten auf einige Standorte in Ballungsräumen mit einer guten Sportstätteninfrastruktur bzw. anerkannten sportwissenschaftlichen Einrichtungen notwendig.

Heute betreut der Olympiastützpunkt Rhein-Ruhr, als einer von 19 bundesweiten Olympiastützpunkten, Spitzensportler(innen) und ihre Trainer(innen) in den Bereichen Gesundheitsmanagement, Leistungsoptimierung und duale Karriereplanung.

Der OSP Rhein-Ruhr betreut 13 olympische Sportarten, wovon auf sieben ein Schwerpunkt gesetzt wurde. Grundgedanke ist, durch einen ganzheitlichen Ansatz sportliche Leistungsfähigkeit auf höchstem Niveau zu fördern. Die Konzentration auf die Bereiche Prävention, Rehabilitation sowie Leistungsförderung und duale Karriereplanung schafft für die Athlet(inn)en optimale Bedingungen. Dies ermöglicht den betreuten Sportler(inne)n, die Trainingsbelastungen besser zu bewältigen, ein gutes Gleichgewicht zwischen sportlicher und beruflicher Laufbahn zu finden und ihre sportlichen Leistungen zu optimieren.
Der Olympiastützpunkt Rhein-Ruhr kooperiert mit erfahrenen Partnern aus dem Gesundheitsmanagement, wie z. B. dem Alfried Krupp Krankenhaus. Dadurch ist eine flächendeckende medizinische und physiotherapeutische Betreuung gewährleistet. Zudem ist für den Bereich der dualen Karriere eine Zusammenarbeit mit den Eliteschulen des Sports, den NRW-Sportschulen sowie den Sportinternaten und Hochschulen gegeben.

 

Zuwendungsgeber

  • Bundesministerium des Innern
  • sportland nordrhein-westfalen
  • sportStiftung NRW
  • Landessportbund NRW